Leistungsbewertung 2018

Erstellt von Lars Koppmann ||  News

Lippische Feuerwehren zeigen ihre Leistungen in Leopoldshöhe

Am 12. Mai 2018 fanden am Schulzentrum der Felix-Fechenbach-Gesamtschule in Leopoldshöhe die Leistungsbewertungen des Lippischen Feuerwehrvetrbandes statt. 101 Gruppen aus den 16 lippischen Kommunen sowie eine Gruppe aus der Leopoldshöher Partnergemeinde, dem thüringischen Bad Liebenstein/Schweina zeigten dort ihre Leistungsfähigkeit.

Die Leistungsbewertung kann man auch als das Sportabzeichen der Feuerwehr betrachten. Jede Gruppe muss in vier verschiedenen Kategorien seine Leistung unter Beweis stellen. Und schon einmal vorweggenommen, alle angetretenen Gruppen blieben innerhalb des Leistungsrahmens und erhielten ihre Auszeichnung.

Jede Gruppe musste in diesem Jahr vier Disziplinen absolvieren. Dazu zählte ein Löschangriff – in diesem Jahr wurde die Wasserversorgung über einen Überflurhydranten geregelt. Die einzelnen Aufgaben innerhalb der Gruppe werden bis auf den Gruppenführer und Maschinisten (Fahrer) durch Losentscheid festgelegt. Dann müssen die einzelnen Gruppenmitglieder ihre jeweiligen Aufgaben erledigen und zusammen den Löschangriff durchführen. kontrolliert wird das Ganze durch zahlreiche Schiedsrichter, die an den verschiedenen Stellen auf die Einhaltung der Vorgaben achten. Am Ende muss die Gruppe die Übung in einer bestimmten Zeit mit möglichst wenigen Fehlern ausgeführt haben. Die Zeit wird gestoppt, wenn die letzte Klappe im Ziel vom Wasserstrahl umgelegt wurde.

Eine weitere Station war die Beantwortung von 30 Feuerwehrtechnischen Fragen, die jedes Gruppenmitglied lösen musste.

Dann folgte eine Station mit Knoten und Stichen aus dem Feuerwehrbereich. Dies mussten natürlich ebenfalls möglichst fehlerfrei gestochen werden.

Als letzte Station stand dann der Staffellauf auf der Aschenbahn des Sportplatzes an. Hier mussten sich die Gruppenmitglieder in Abständen von 50 Metern aufstellen um die Strecke mit Einsatzkleidung und -stiefeln möglichst schnell zurückzulegen. Jeder musste dabei ein Teil einer feuerwehrtechnischen Ausrüstung (bespielsweise ein Strahlrohr) von seinem Punkt bis zum Startpunkt des nächsten Läufers mitzunehmen.

Waren alle Stationen nach den Richtlinien des nordrhein-westfälischen Feuerwehrverbandes geschafft, konnten die Gruppenmitglieder ihre Auszeichnung, das Leistungsabzeichen, in Empfang nehmen. Danach verweilten die meisten Gruppen noch kurz am Getränke- und Imbissstand um sich noch für den Heimweg zu stärken.

Der Kreisbrandmeister, als Ausrichter der Veranstaltung, zeigte sich von der Leistungsfähigkeit der lippischen Feuerwehren insgesamt sehr beeindruckt und zufrieden.

Zurück
Vorbereitung zum Löschangriff
Vorbereitung zum Löschangriff
Löschangriff
Löschangriff
Gruppenfoto unserer Partnerwehr
Gruppenfoto unserer Partnerwehr